Westkanada

26.10.2018

 

Nicht weit vom Wells Grey Park wohnen Fabienne und Beat in Balmoral. Beat ist ein Coucousin von Tatjana, welcher ihr bis heute jedoch unbekannt war. Ganz gespannt fahren wir auf die Range, welche sich ganz oben auf einem Hügel befindet. Es ist eine herzliche Begrüssung, welche wir von Beat und Fabienne bekommen und wir fühlen uns vom ersten Moment an sehr wohl. Hier werden wir richtig verwöhnt. Zum Abendessen gibt es einen mega Rehbraten und selbstgemachte Spätzli!!! Am Tag darauf ist Sonntag und Beat hat einen super feinen Zopf gemacht. Dazu ein Frühstück wie im 5-Sternenhotel. Wir erfahren viel über das Leben in Kanada und die kanadische Jagd. Die Kids sind fasziniert und vergöttern Beat. Er macht viel Spass mit den Kids, welches natürlich in ihrem Sinn ist. Die Kids geniessen zudem den riesigen Umschwung mit den vielen Tieren wie die Hühner, die beiden Schweine, die drei Pferde, über 10 Bienenvölker und natürlich den Hund Jasper. Er ist Alexandras Hund und hier in den Ferien. Alexandra ist die Tochter von Beat und Fabienne. Die Kids fahren voll auf Jasper ab und verbringen den ganzen Tag mit ihm. Fabienne und Beat zeigen uns die nähere Umgebung. Die Zeit vergeht wie im Fluge. Ein kulinarische Highlight erleben wir mit dem neuem Pizzaofen von Beat. Frisch aus dem Holzofen backt uns Beat die beste Pizza ever!!! Es ist ein gemütlicher Abend und wir gehen müde ins Bett.

 

Am Tag darauf besuchen wir  Freunde von Tatjana's Mama und Papa in Salmon Arm. Auch sie haben viele Tiere und begrüssen uns herzlich. Wir haben schon viel von Mauro und Lotti gehört und nun wissen wir auch wo sich Tatjana's Elter in Kanada rumtreiben. Die Nacht verbringen wir jedoch wieder bei Beat und Fabienne auf der Range. Am nächsten Tag soll es weitergehen, jedoch möchten die Kids lieber noch einen Tag auf der Range bleiben. So helfen wir Beat das Feuerholz zu verstauen und Frank repariert Beat noch seinen geliebten Bagger. Am Abend kommt Beat früher von der Arbeit und lädt die Kids zum Abendessen ein. So können Frank und Tatjana wieder einmal auswärts essen gehen. Juhuii!!!!

Beat macht mit den Kids volles Programm und so gibt es Hot Dog, Chips, Schoggiguezzli, Schokolade und Marshmallow`s am Feuer zum Z'nacht.

 

Frank und Tatjana geniessen das etwas weniger turbulente Abendessen beim Griechen. Vor dem ins Bett gehen springen wir alle zusammen in den Hot Pot von Beat und Fabienne. Ein super ausklang und alle gehen wieder müde zu Bett.

 

Es war eine super Zeit bei Beat und Fabienne und wir danken ihnen nochmals herzlich für ihre herzliche Gastfreundschaft. Nach den langen Lastifahrten in Alaska haben wir alle die Pause mega genossen.

 

Auf der Fahrt nach Whistler machen wir einen Halt beim Salmon Run. Hier beim Adam River kommen jährlich Millionen von Lachse hoch um zu Laichen. Alle 4 Jahre findet eine verstärkte Lachswanderung statt und das ist zu unserem Glück gerade 2018. So kommen die Lachse nach ca. 4-5 Jahren im Pazifik wieder zurück an ihren Geburtsort um zu laichen. Es ist gewaltig zu sehen wie die Fische zielgerichtet den Fluss hoch schwimmen und sich über die Stromschnellen kämpfen. Nach dem Laichen, welches bis zu 10 Tage dauert sterben Herr und Frau Lachs und verwesen im Fluss oder Seebecken.

 

In Whistler ist für uns nicht viel zu machen, da bereits Saisonende ist und die Downhillpisten und Sesselbahnen geschlossen haben. So schlendern wir durch das Olympiadörfchen und geniessen wieder einmal einen Abend im Hallenbad. Anschliessend verbringen wir dort auf dem Parkplatz auch die Nacht.

 

So sind wir etwas früher in Vancouver als gedacht. Der Wetterbericht hat noch ca. 1 Woche super Wetter und so kann uns Vancouver City nur einen Tag halten. Lieber verbringen wir die sonnigen Tage auf Vancouver Island an den Stränden.

In Vancouver fahren wir mit dem Fahrrad früh morgens über die Lions Gate Bridge. Lenn und Frank fahren voraus und Tatjana schleppt Layla am Followme über die lange und hohe Brücke. Höhenfieber lässt grüssen und Tatjana darf nicht runter schauen. Weiter geht die Fahrt zum Vancouver Aquarium. Dort bestaunen wir über 4 Stunden die tollen Fische und die verschiedenen Tiere. Auch ein 4D Kinofilm ist mit dabei. Weiter geht es am Nachmittag mit dem Fahrrad rund um den Stanley Park. Müde und happy machen wir uns beim Eindunkeln wieder auf den nach Hause weg zum Lasti.

 

Am nächsten Tag auf der Fähre nach Vancouver Island sehen wir bereits einen Wahl. Die Insel selber gefällt und super. Wir geniessen viel Zeit an den unendlich langen Stränden. Die Kids gehen sogar baden auch wenn nur kurze Zeit. Wir besuchen verwachsene Wälder mit riesigen Bäumen und bestaunen die Fischerboote an den Häfen.

 

Im Süden von der Insel erfüllt sich Frank und Lenn einen grossen Wunsch. Wir chartern ein Fischerboot und fahren aufs offene Meer zum Lachsfischen.  Wir erwischen einen super Morgen ohne Nebel und grossen Seegang. Lenn freut sich an den kleinen Fischen, welche wir herausziehen und wieder frei lassen da wir einen Lachs möchten. Der erste Lachs ging uns vom Hacken. Der zweite konnten wir jedoch ins Boot ziehen. Zwei kleine Fische verfüttern wir noch einem Weisskopfadler welcher auf einer Insel haust.  Am Schluss der Tour heben wir noch eine Krebsfalle. Dies fasziniert natürlich die Kids. Bereits am selben Abend gibt es den Lachs frisch vom Grill und direkt am Meer.

 

Nach über einer Woche auf der Insel besuchen wir noch die Stadt Victoria. Eindrücklich ist dort das beleuchtende Parlamentsgebäude. Nun ist die Zeit auf der Insel und in Kanada zu Ende. Bereits morgen fahren wir mit der Fähre in die USA.

 

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Video Off the road

08.10.2019

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload